Wasseraufbereitung

Unsere Sanitär-Leistungen.

Wir haben 24 Stunden  Bereitschaft- Not- und Entstörungsdienst. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir lösen Ihr Problem schnell & professionell.

Tel: 0214 - 311 487 00

24h_SYMBOL_240x240

Wasseraufbereitung

Wen betrifft die neue TrinkwV?

Jeder Betreiber von Wasserversorgungsanlagen, der Trinkwasser für den menschlichen Gebrauch abgibt, steht in der Pflicht. Dies trifft vor allem auf Kindergärten, Schulen, Altenheime, Krankenhäuser, Schwimmbäder, Gaststätten, Verwaltungen, Gewerbe- und Industriebetriebe sowie sonstige Gemeinschaftseinrichtungen zu. Diese Objekte werden vom Gesundheitsamt überwacht. Aber auch Vermieter von Mehrfamilien-Häusern und private Haushalte werden von der TrinkwV erfasst. Hier ist eine Überwachung durch das Gesundheitsamt in Einzelfällenmöglich.

Probleme, die zu lösen sind:

Lösung:
Regelmäßiger Wechsel oder regelmäßige Rückspülung der Vorgeschriebenen Filter, Einbau einer Anlage für Kalk- und Korrosionsschutz.

Lösung:
Richtige Rohrdimensionierung, Verhinderung von Kalkablagerungen und Inkrustationen, Leitungsdämmung, Vermeiden von Stagnationszeiten des Wassers, Stillstandsmanagement, Entfernung von Totleitungen, ggf. Sanierung durch thermische, chemische oder physikalische Desinfektion.

Lösung:
Austausch von Bleirohren, Vermeidung von Rohren aus schmelztauchverzinkten Eisenwerkstoffen, Beachtung des pH-Wertes von Wasser beim Einsatz von Kupferleitungen (TIPP: Auskünfte erteilt ihr örtlicher Wasserversorger), ausschließliche Verwendung von DIN DVGW zugelassen Freistrom- und KFR-Ventilen sowie Fittings mit Herstellerkennzeichnung (Produkthaftung).

Lösung:
Filter schützen die Wasserleitungen und die wasserführenden Systemteile vor Funktionsstörungen und Korrosionsschäden durch Fremdpartikel wie Rostteilchen, Späne etc.; Einbau einer Mineralstoffdosierung oder eines AQA total Plus.

Als Ihr Partner in Installationsfragen kennen wir die neuralgischen Punkte und können effiziente Schutz- und Sanierungsmaßnahmen bieten. Zudem erfüllen wir die Forderung der TrinkwV nach Einhaltung aller anerkannten Fachregeln.

Quelle: