Wasserleitung

Unsere Sanitär-Leistungen.

Wir haben 24 Stunden  Bereitschaft- Not- und Entstörungsdienst. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir lösen Ihr Problem schnell & professionell.

Tel: 0214 - 311 487 00

24h_SYMBOL_240x240

Wasserleitungen

Trinkwasserinstallationen müssen den Regeln der Technik entsprechen!

Eine Reihe von technischen Regeln ist zu beachten, hauptsächlich die DIN1988 “Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen” (TRWI). Nur durch fachmännische Installationen und bekundete Prüfungen sind Sicherheit und Hygiene – wenn´s um unsere Trinkwasser geht – optimal gewährleistet.

Deshalb verwenden wir nur Materialien (Bauteile und Werkstoffe) und Geräte in Trinkwasser-Instalationen die entsprechend den anerkannten Regeln der Technik beschaffen sind. Das Zeichen einer anerkannten Prüfstelle (z.B. DIN/DVGW- oder DVGW-Zeichen) bekundet, dass diese Vorraussetzungen erfüllt sind.

Durch ständige Weiterbildung unseres Fachpersonals wird gewährleistet, dass die Trinkwasserqualität vom Wasserzähler bis zur Entnahmestelle in einem genießbar und hygienisch einwandfreien Zustand bleibt. Schon bei der Planung, Installation und Reparatur beachten wir wichtige Kriterien wie Rohrdimensionierung, Rohrmaterial, Armaturen, Geräte und vieles mehr.

Für den ordnungsgemäßen Zustand und Betrieb der Trinkwasseranlage ist der Anschlußnehmer bzw. Nutzer einer Hausinstallation verantwortlich. Ihm obliegt es deshalb, die Anlage – vom Wasserzähler bis zu den Entnahmestellen – regelmäßig selbst zu kontrollieren:

Wasserzähler:

Er muss stets zugänglich und gut ablesbar sein.

Trinkwasserleitung:

Frei verlegte Leitungen dürfen nicht belastet werden,
auch nicht durch angehängte Gegenstände.

Absperrarmaturen:

Zur Erhaltung ihrer Funktionsfähigkeit sollten die Absperrarmaturen von Zeit zu Zeit betätigt werden.
Im Betriebszustand müssen sie immer voll geöffnet sein.

Bedienelemente:

Absperr-, Sicherungs- und Sicherheitsarmaturen, Druckminderer, Dosiergeräte und Filter – also alle Bedienelemente – müssen stets zugänglich sein.

Entnahmestellen:

Sie dürfen nur zur direkten Entnahme von Trinkwasser und keinesfalls zu einem dauerhaften Anschluß von Geräten, Apparaten oder gar Aquarien etc. verwendet werden.